Bullitour.de

mit dem T3 – europa querfeldein

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS

18. September – Ach ja? (Schweden)

Posted by Hauke November - 11 - 2011 0 Comment

Zitternd wache ich mit einer “Ecke“ der Decke, schätzungsweise gegen 3 Uhr Nachts auf – neben mir ratzt es friedlich vor sich hin, hmm aber mir ist kalt. Ein Fenster im Bus hat es geschafft ignoriert zu werden. Nach dem das Fenster geschlossen, der Schlafsack übergezogen und das innere des Bullis 15 min mit einem Heizlüfter aufgewärmt wurde ist auch der eigene Atem nicht mehr zu sehen – Schlafenszeit. Der  [ Read More ]

17. September – Hallo Schweden! (Schweden)

Posted by Hauke November - 4 - 2011 0 Comment

Die Fähre hat im Ganzen dann doch 4 Stunden für die Überfahrt gebraucht. In Bodø angekommen wird nochmal eingekauft und dann geht’s es weiter mit dem Ziel Schweden. Die sehr nötige Bulliwäsche um die letzten Norwegischen Kronen zu verwenden wird nach 15 Minuten Fahrt durch den erstbesten Regen zunichte gemacht. Auf unseren vorerst letzten norwegischen Kilometern schaffen wir es auch noch eine der Straßen mit Maut zu erwischen – Ja, die  [ Read More ]

17. September – Lofoten Abfahrt (Norwegen)

Posted by Hauke Oktober - 26 - 2011 0 Comment

Gegen 13 Uhr waren es 7,9°C, klar geht schon, mit Regen und Wind allerdings… – “fresh!“ Da wir nicht mehr auf besseres Wetter hoffen beschließen wir das es Zeit wird die Lofoten zu verlassen – leider. Gerne wäre ich noch auf den Hausberg in Reine gestiegen von dem ich nur Gutes gelesen habe, den man aber mit seinen bis zu 70% Steigung nicht an Regentagen besteigen soll. Das PinkPanther-Zitat muss  [ Read More ]

16. September – Lofoten (Norwegen)

Posted by Hauke Oktober - 24 - 2011 1 Comment

Die Lofoten wie ich sie gesehen habe, nur ganz anders. Und es soll ja nicht jeder schon alles wissen, ich möchte ja noch ein paar Geschichten zu erzählen haben die noch keiner kennt. 🙂 Also gibt es Bilder.   Ideen für eine Bildunterschrift zum „No Camping“-Schild bitte in die Kommentare. Ich tendiere ja zu „Hier wache ich! Vorsicht freilaufender Hund.“ 😀  

Eine Trillerpfeife ertönt. Die Horde wird aufgeschäucht. Tumultartige Zustände. Alle drängen sich durch die 2 kleinen höhlenähnlichen Tore ins Innere. Die letzten Ausreißer werden durch einen erneuten Stoß in die Pfeife des Muttertiers aufgeschreckt und folgen dem Aufruf. 10 Minuten vorher… Wir sind in den Lofoten und haben uns einen Stellplatz für die Nacht gesucht. Essen, lesen und auf besseres Wetter am Nächsten Morgen hoffen. Über einen kleinen Weg geht  [ Read More ]

07. September – Narvik und Lofoten (Norwegen)

Posted by Hauke Oktober - 6 - 2011 1 Comment

Wir bleiben einen Tag in, und einige um Narvik. Die Stadt selbst hat es uns nicht wirklich angetan, vielleicht verwöhnt durch Nordkap – Nordlich und Natur.  So what… Narvik verlassend fahren wir die E6 zurück bis zur Kreuzung mit der E10, welche direkt durch die Lofoten führt. Seit 2007 führt die “Lofast“ einmal komplett durch die Lofoten und mach eine Fährfahrt überflüssig, wenn man von Norden gekommen ist und auch  [ Read More ]

Es fällt auf, dass mit fortschreitender Reise die Kommunikation der Verkehrsteilnehmer auf den Straßen mit jeder Überquerung einer Landesgrenze weiter abnimmt. Hat vielleicht mit den Temperaturen zu tun – bloß keine Kraft und Anstrengung aufbringen, die für den Winter noch gebraucht wird. 🙂 Wurde von Polen bis Estland sich noch bei “jedem“ Überholen kräftig per Warnblinker bedankt, so ist man in Finnland wenigstens per Lichthupe noch auf das vergessene Licht  [ Read More ]

Es beschäftigt uns, wie auch zuvor ( Schilder für Touristen ), die Frage des Tieraufkommens in Skandinavien. Es fehlt an Schildern welche einem ein Auftreten ankündigen würden. Rechnet man denn hier nicht mit der Spezies des Touristen, der  vielleicht aufgrund des Fehlens gar denkt, er sei  nicht in Skandinavien. Nicht das noch jemand sein Reisebüro verklagt: „Er hatte doch aber eine Skandinavienreise gebucht…“ Seit wir uns wieder, von nun an  [ Read More ]

Da wir uns noch nicht von dieser großen Insel trennen wollten überqueren wir noch einmal den Kilometer der Tromsøbrua (Tromsø-Brücke) und fanden mit einigen Umwegen (zwischenzeitlich auch nochmal auf dem Festland!) den Botanischen Garten. Dieser ist nett gemacht, aber von der Geräuschkulisse eher wenig berauschend, naja vielleicht trifft es das Wort doch ganz gut. Man kann auch von einer verkehrsgünstigen Lage sprechen. 🙂 Fotos Wir lassen uns ein paar Tage  [ Read More ]