Bullitour.de

mit dem T3 – europa querfeldein

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS

21. November – Niederlande und Belgien

Posted by Hauke Februar - 5 - 2012 1 Comment

Zurück auf der Straße gab es dann gleich noch die ersten „Guten Nachrichten“, der Deckel des neuen Kühlwasserbehälters passt nicht. Nun ja der Deckel vielleicht schon aber der Behälter nicht unter den Deckel. Keiner der 3 vorhandenen Stöpsel passt ordnungsgemäß.
Da unser Freund Panzertape bei so viel Wärme nicht helfen kann springt sein Kollege ein.
20120203-181444.jpg

Jo, die Niederlande sind dann auch schnell durchfahren. In Belgien sterben wir fast auf der Autobahn. Ich bezweifle ja das so etwas überhaupt in die Zeitung kommen würde.
Aber wenn würde es lauten:

Zwei Deutsche kamen in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn Richtung Brüssel ums Leben. Ersthelfer und Augenzeugen berichten sie wüssten nicht wie das passieren konnte immerhin seien doch 6 Spuren für jeden Richtung vorgesehen und somit genügend Platz. Und alle hätten bewusst doppelten Sicherheitsabstand zum ausländischen Fahrzeug eingehalten und 1m sei ja genug bei 120km/h. Der abschießende Kommentar des zuständigen Polizeiabschnitts war:“ Die Idioten wollten da mit 80km/h lang fahren, klar das die LKWs nicht bremsen.“

Hier ist man es wohl nicht anders gewöhnt … Frankreich wir kommen.

One Response so far.

  1. Gabi sagt:

    Passt auf, wenn ihr nach Italien kommt. Da sind schon Leute auf der Autobahn von einem überholenden Milchlaster mit Anhänger bei 120 km/h fast an der Mittelplanke zerquetscht worden.
    Ist das der Kollege Tank, der da gerade nach Spanien unterwegs ist und den Weg nicht ganz gefunden hat???
    Ich werde daran denken, dir zum Geburtstag eine neue Packung Kabelbinder zu schenken!

    Grüße, Gabi