Bullitour.de

mit dem T3 – europa querfeldein

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS

Da wir uns noch nicht von dieser großen Insel trennen wollten überqueren wir noch einmal den Kilometer der Tromsøbrua (Tromsø-Brücke) und fanden mit einigen Umwegen (zwischenzeitlich auch nochmal auf dem Festland!) den Botanischen Garten. Dieser ist nett gemacht, aber von der Geräuschkulisse eher wenig berauschend, naja vielleicht trifft es das Wort doch ganz gut. Man kann auch von einer verkehrsgünstigen Lage sprechen. 🙂

Fotos

Wir lassen uns ein paar Tage oberhalb von Tromsø nieder, da wir bei dem strahlenden Sonnenschein nicht nur auf der Straße unterwegs sein wollen. Belohnt werden wir mit dem Erlebnis unseres ersten Polarlichtes.

 

Wir bleiben noch eine Nacht und fahren morgen dann wieder an Tromsø vorbei weiter Richtung Süden, den Lofoten entgegen.